Hilfe bei Ängsten und Phobien

"Wenn du einen Riesen siehst, der mit dir kämpfen will, dann sei ohne Furcht. Untersuche zuerst den Stand der Sonne, dann wirst du sehen, dass der Riese vielleicht nur der Schatten eines Zwergs ist."
(Aus China)

 

 

Du fürchtest dich vor etwas? Hast Angstanfälle oder Panikattacken? Jeder Mensch hat zu irgendeiner Zeit Angst. Jedoch kann ein "zuviel" an Angst die Lebensqualität deutlich einschränken. "Weiche Knie", Herzrasen, starkes Zittern, Schwindel, Schüttelfrost oder heftige Schweißausbrüche können Symptome sein.

 

 

Mittlerweile sind Ängste sehr gut erforscht, erklärbar und somit auch gut behandelbar. Je nachdem, um welche Art von Angst oder Phobie es sich handelt, gibt es verschiedene therapeutische Möglichkeiten. Eine der vielversprechendsten kommt aus der Verhaltenstherapie: die sogenannte Desensibilisierung. Dabei wird bewusst mit dem Wechselspiel aus Anspannung und Entspannung gearbeitet und der Betroffene direkt mit seiner Angst konfrontiert. Das Erlernen von speziellen Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR) ist eine sinnvolle Ergänzung.

Ich helfe dir gerne

Tel.: 07461 9005383

zum Kontaktformular