Phytotherapie

Gott hat keine Krankheit kommen lassen, ohne daß er nicht ihre Arznei in der Natur geschaffen hat. (Theophrastus von Hohenheim "Paracelsus" 1493-1541)

Geschichte

Pflanzen (griech. phytón = Gewächs) waren jahrhundertelang die einzigen Heilmittel und bildeten die ersten Grundlagen zur Herstellung von Arzneien. Ein erster Anbau von Heilpflanzen erfolgte bereits im 6. Jahrtausend v. Chr. in Indien und China. In Ägypten werden in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts v. Chr. auf Papyrus 700 Substanzen planzlicher und tierischer Herkunft erstmals erwähnt. Darunter findet man Anis, Kümmel, Leinsamen und Hanf. Bereits 100 n. Chr. schrieb Dioskurides eine fünfbändige Arzneimittellehre in der 600 Heilpflanzen erklärt wurden und die bis in das 16. Jahrhundert für sämtliche Arzneibücher maßgeblich war.

In der Blütezeit der Heilpflanzenkunde (15. und 16. Jahrhundert) die systematische Betrachtung insbesondere geprägt durch Theophrastus von Hohenheim "Paracelsus", Leonard Fuchs und Hyronimus Bock. In Werken wie "Herbarius" und diversen wegweisenden Kräuterbüchern wurden Heilpflanzen detailgetreu dargestellt und kategorisiert.

Definition

Der Begriff Phytotherapie wurde von dem französischen Arzt Henri Leclerc (1870-1955) begründet und beschreibt die Wissenschaft von der Behandlung und Vorbeugung von Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen mit Pflanzen, deren Auszügen oder natürlichen Produkten.

Es entwickeln sich zwei Richtungen:

  • die naturwissenschaftliche Phytotherapie, die sich den einzelnen Inhaltsstoffen und deren pysiologischen bzw. pharmakologischen Wirkungen widmet und
  • die erfahrungsheilkundlich orientierte Phytotherapie, sie verfügt über ein umfangreiches Erfahrungswissen ihre traditionelle Anwendung von Heilpflanzen

Kräuter  sind bemerkenswerte Pflanzen, die jeden Aspekt unseres Lebens berühren, wir nehmen sie mit unseren Sinnen wahr, sie verbinden uns mit unseren Ahnen und unserer Umwelt und sie verbesseren unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. Individuell abgestimmt steht uns ein gigantisches und gleichzeitg mächtiges Universum zur Behandlung und Linderung von Befindlichkeitsstörungen aller Art zur Verfügung.