Wer nach Außen schaut, träumt, wer nach Innen schaut, erwacht. (Carl Gustav Jung)

Was bringt mir Meditation?

Einst fragte man Buddha, was ihm die Meditation gebracht habe. Er antwortete: "Nichts! Aber ich kann dir berichten, was ich verloren habe: Zorn, Ängstlichkeit, Furcht, Depression, Unsicherheit und die Angst vor dem Tod."

Meditation ist eine mentale Form der Entgiftung und Ausleitung, sie führt zu Konzentration, Achtsamkeit, innerer Ruhe, Frieden und Harmonie.

Auch aus medizinischer Sicht bringt die Meditation Vorteile. Regelmäßige Übungen können die Linderung oder Heilung von Leiden fördern und die Gesundheit erhalten. Als erwiesen gilt, dass geübte Meditierende allein durch ihre Willenskraft körperliche Funktionen beeinflussen können, von denen man annahm, daß dies nicht möglich sei.

Aktive Meditation

Eine Ausprägung der aktiven Meditation ist die "Dynamische Meditation". Der Körper gerät dabei durchaus ins Schwitzen, womit sich auch eine schnelle, positive Wirkung einstellt. Dies liegt wohl in der extrem reinigenden Wirkung. Anspannungen werden gelöst und die Energie kann wieder fließen. Die verschiedenen Meditationsformen sind in mehrere Phasen, begleitet von einer kraftvollen Musik, gegliedert. Entwickelt wurden sie von dem Indischen Meister Osho. Die Meditation wird am besten morgens nüchtern durchgeführt und dauert eine Stunde.

Eine weitere aktive Form der Meditation für den frühen Abend nach einem anstrengenden Tag ist die Kundalini-Meditation. Sie hilft euch nach ca. einer Stunde wieder in Balance zu kommen und Kraft zu tanken.

Einmal im Monat bieten wir verschiedene Meditationsformen in unserer Praxis an. Probiers mal aus du wirst begeistert sein.